Energieeffiziente Werkzeugentfeuchtung

Spritzgiessen, Thermoforming und Blasformen ohne Kondensatbildung ist möglich. Die klassische MSP-Entfeuchtungsanlage von Blue Air Systems (Prozessluftvolumen 1 000 bis 10 000 Nm³/h) ergänzt der Hersteller aus Kundl in Tirol nun um die wasserlos arbeitende DMS-Serie (Dry Mould System).

Ein abgeschotteter Werkzeugraum wird mit trockener Prozessluft bei einem Taupunkt von 4°C (39,2ºF) im geschlossenen Kreislauf versorgt. Die DMS-Luftentfeuchtungsanlagen sind von 500 bis 3 500 m³/h Prozessluftvolumen lieferbar.

Entfeuchtungsanlagen der MSP-Serie bieten sich als zentrale Luftversorgungsanlagen an. Die DMS-Serie ist hingegen für einzelne Maschinen (bis 3 Stück) geeignet. Zur K 2016 wird die DMS-Serie für hochanspruchsvolle Anwendungen des Spritzgiessens, Thermoformings und Extrusionsblasens erstmals dem Fachpublikum auf einer Messe demonstriert. Blue Air Systems, als Anbieter dieser wegweisenden Innovation der Werkzeugentfeuchtung, hat sich in den vergangenen drei Jahren intensiv mit der Systementwicklung beschäftigt. Die DMS-Serie gewährleistet ganzjährig kondensationsfreie Produktionsbedingungen unabhängig von Wettersituation oder Klimazone, ohne den Einsatz von Kühlwasser mit Chillern zur Vorkühlung.

Das energieeffiziente Prinzip gewährleistet eine kürzere Kühlzeit und höhere Produktivität an Spritzguss-, Thermoforming- und Extrusionsblasmaschinen. Die DMS-Serie konnte sich unter subtropischen und tropischen Produktionsbedingungen bereits bewähren. Erste Referenzen stehen für ein deutliches Plus an Effektivität und Effizienz.