Gabriel-Chemie tritt in italienischen Masterbatch-Markt ein

Mit der Akquisition der italienischen TE.MA. s.r.l. expandiert das österreichische Familienunternehmen Gabriel-Chemie weiter in Südeuropa. Italien ist der drittgrößte Markt für thermoplastische Kunststoffe in Europa und verfügt laut offiziellen Studien über einen jährlichen Bedarf von mehr als 120 000 Tonnen Masterbatches, bis 2019 wird ein Anstieg von acht Prozent auf über 130 000 Tonnen pro Jahr erwartet.

Bis dato war Gabriel-Chemie für einzelne Key Accounts in Italien tätig, mit der eigenen Niederlassung ist nun eine flächendeckende Marktbearbeitung möglich. Die international tätige TE.MA. s.r.l. mit Firmensitz in Fara Gera d´Adda in der Provinz Bergamo wird in Gabriel-Chemie Italia s.r.l. umfirmiert und ist eine hundertprozentige Tochter der österreichischen Gabriel-Chemie GmbH. Die operative Geschäftsführung bleibt mit dem langjährigen Geschäftsführer und Firmengründer der TE.MA. Dottore Afro Palla in bewährter Hand. Über den Kaufpreis wurde auf beiden Seiten Stillschweigen vereinbart.

Das Portfolio des italienischen Unternehmens besteht aus der Produktion von Farb-Masterbatches, Additiv-Masterbatches, Kombinations-Masterbatches sowie technischen Compounds. Eine starke Spezialisierung gibt es unter anderem im Bereich des Flammschutzes sowie bei Stadionsitzen, wodurch sich eine hervorragende Synergie mit den Kompetenzen der Gabriel-Chemie Group ergibt und die weiteres Wachstumspotenzial generiert. Das Unternehmen betreibt neben der Masterbatchproduktion ein modernes Labor mit R&D-Schwerpunkt sowie eine Vertriebsorganisation.

Mag. Elisabeth Sommer, Geschäftsführerin der Gabriel-Chemie Group, freut sich über die neue Zusammenarbeit: „Beide Unternehmen ergänzen sich optimal, unser Verständnis von starker Kundenorientierung und hoher Lösungskompetenz bei komplexen technischen Anforderungen folgt der gleichen Unternehmensphilosophie.“
Das österreichische Unternehmen der Kunststoffindustrie besitzt bereits sieben Niederlassungen im Ausland, nach der im Dezember 2015 erfolgten Neugründung der Gabriel-Chemie Ibérica ist die Firmengründung in Italien ein weiterer, wichtiger Schritt in der Wachstumsstrategie.