ARBURG Großmaschinen im neuen Design

Der ALLROUNDER 1120 H mit 6.500 kN Schließkraft

Der neue hybride ARBURG ALLROUNDER 1120 H ist inzwischen erfolgreich bei Pilotkunden im Einsatz und kann ab der Fakuma 2017 weltweit bestellt werden. Als nächsten großen Schritt zeigt ARBURG am Bodensee erstmals auch den hybriden ALLROUNDER 920 H im neuen Design und mit neuer GESTICA Steuerung.

Zukunftsweisendes ARBURG Design

Neben Ästhetik und der modernen Farb- und Formgebung zeichnet sich das durchdachte Design vor allem durch noch mehr Funktionalität sowie deutlich verbesserte Ergonomie aus. Zu den praktischen Extras zählen eine großzügige Schutztür und integrierte farbvariable LED-Lichtleisten, die den Betriebszustand anzeigen.

Fakuma 2017: Turnkey-Lösungen mit Großmaschinen

Die beiden zukunftsweisenden Großmaschinen sind das Highlight auf dem ARBURG Stand und werden darüber hinaus im Rahmen von zwei Turnkey-Lösungen präsentiert:

  • Der ALLROUNDER 1120 H mit 6.500 kN Schließkraft produziert acht Einzelteile, die vollautomatisiert im Spritzgießtakt zu gebrauchsfertigen Klapptrittschemel zusammengesetzt werden.
  • Der ALLROUNDER 920 H mit 5.000 kN fertigt in einer Zykluszeit von rund 75 s Gehäuse, die à fünf Stück inline kartoniert werden.

„Smarte“ GESTICA Steuerung

Die smarte GESTICA Steuerung

Die GESTICA zeichnet sich durch das „Look-and-Feel“ smarter mobiler Endgeräte aus, einen hochauflösenden Full-HD-Bildschirm, industrietaugliche Multi-Touch-Technik und klick-ergonomische Hardware-Tasten. Integrierte Bediengesten machen die Handhabung der neuen Steuerung noch intuitiver und effizienter. Das Bedienpanel ist ergonomisch geneigt sowie schwenk- und höhenverstellbar. Mit dem Bedienelement „EASYslider“ lassen sich Bewegungen beim Einrichten einfach und präzise steuern und anzeigen.

Dieser Artikel erscheint in Zusammenarbeit mit der Firma ARBURG für die ARBURG Themenwoche 2017 auf kunststoff-zeitschrift.at. Text und Fotos wurden von der Firma ARBURG zur Verfügung gestellt.